Weekly Reading №4 // Buchhighlight des ersten Quartals

Weekly Reading №4 // Buchhighlight des ersten Quartals

Weekly Reading ist eine Aktion von The Art of Reading und ist die Fortsetzung der leider eingestellten Aktion Gemeinsam Lesen. 

Willkommen zurück an diesem herrlichen Frühlingstag. Heute bin ich endlich einmal pünktlich bei RoXXies Weekly Reading dabei. Heute geht es um die bisherigen Jahreshighlights 2022 und um ein viel gehyptes Buch: Die Grischa-Verse.

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell „Grischa – Goldene Flamme“ (1) von Leigh Bardugo und bin auf S. 277/ 350.

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wir sahen zwar immer noch frische Gräser und manchmal sogar Wildblumen, aber die Anzeichen des Frühlings wurden immer spärlicher, je weiter wir nach Norden kamen.

Leigh Bardugo – Grischa. Goldene Flammen

Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Bei Büchern, die so gehyped wurden, bin ich i.d.R. ja ein wenig skeptisch. Oft kann ich zwar die Beliebtheit durchaus nachvollziehen, aber der Hype bleibt bei mir dann doch nicht selten aus. Anders ist es (bis jetzt) mit dem ersten Band der Grischa-Reihe. Ich bin ja nun, im Gegensatz zu letzter Woche, fast am Ende des Buches angelangt und absolut neugierig und komplett in der Welt der Grischa drin. Ich habe sogar schon überlegt, mir eine Kefta zu nähen ? Ich bin also wirklich ziemlich verliebt in das Buch.

Besonders toll finde ich natürlich die slawisischen und insbesondere russischen Bezüge. Die immer mal wieder eingestreuten russischen Wörter, die russischen Festlichkeiten wie die Butterwoche – das finde ich einfach großartig. Ich finde der russischen Kultur wird einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit in diesem Genre gezollt, denn ich denke, dass die russischen / slawischen Mythen wirklich Unmengen an Stoff für Fantasy bieten (Was man z.B. auch bei Katherine Arden sieht).

Ich bin wirklich ziemlich froh, dass die Welt der Grischa mir noch viiiiel Stoff bieten wird, ehe ich alles in vollen Zügen genossen haben werde.

Welches Buch war bisher für dich ein Highlight?

Während es mir in anderen Jahren vielleicht leichter gefallen wäre, auf diese Frage zu antworten, finde ich es in diesem Jahr wirklich schwer. Es waren schon wirklich einige sehr gute Bücher dabei. Für mich stachen besonders (wie man nach den Fragen oben sicher bereits vermuten könnte) Grischa 1 – Goldene Flammen von Leigh Bardugo, Der Bär und die Nachtigall von Katherine Arden, Schwimmen Tote immer oben? von Michael Tsokos und Playlist von Fitzek heraus. Aber auch alle anderen Bücher, die ich in diesem Jahr bereits gelesen habe, waren auf der Skala doch recht weit oben. Ich hatte vermutlich in diesen ersten drei Monaten des Jahres ein recht gutes Händchen bei der Buchauswahl.

5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
RoXXie
8 Monate zuvor

Hallo Lisa,

ich muss zugeben, dass ich vom ersten Band der Grischa – Reihe auch total angetan war. Ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen. Was leider auch dazu geführt hat, dass ich vom Nachfolger absolut enttäuscht war und somit habe ich auch an den dritten Band keine hohen Erwartungen mehr. Wann ich den lese, weiß ich aber noch nicht so genau.

Der Bär und die Nachtigall habe ich auf meinem Wunschzettel stehen. Aber das Buch muss bedauerlicherweise wirklich noch warten mit dem Einzug.

Cheerio
RoXXie

2
0
Would love your thoughts, please comment.x