Montagsfrage 11.März 2019

11. März 2019 2 min read No Comments

Hallo ihr Lieben! Es ist soweit, eine neue Woche beginnt. Für mich gab es leider keinen guten Start in die Woche. Meine Grippe ist mit voller Wucht zurück und ich habe nun den Verlust meiner Stimme zu beklagen. Für mich wird es also vermutlich eine sehr ruhige Woche, aber wenn ich Glück habe und die Kopfschmerzen nicht schlimmer werden, kann ich mich wenigstens aufs Lesen konzentrieren.

Die schönsten Buchcharakter-Namen?

Ich habe in letzter Zeit tatsächlich ein bisschen über “Buchnamen” nachgedacht und mich gefragt, ob es noch Namen gibt, die es noch nicht gibt. Wirr, oder? Ich habe versucht, mir selbst Namen einfallen zu lassen, die ich so noch niemals gehört habe. Aber irgendwie hatten meine Ideen dann doch immer verdammt große Ähnlichkeiten zu bereits vorhandenen Namen. Wie dem auch sei, es geht ja nicht um das Erfinden der Namen, sondern um die schönsten Namen.

Ein Name, den ich sehr mag, ist Liesel. (Ja, ich gebe zu. Das klingt jetzt ein bisschen, als würde ich mir selbst auf die Schulter klopfen :D) Liesel ist die Protagonistin der Bücherdiebin und ich LIEBE alte, deutsche Namen. Liesel, Martha, Arthur, Gustav – mit solchen Namen kriegt man mich immer und ihr könnt euch sicher sein, wenn es irgendwann ein Minnie-Me geben wird, bekommt das Kind einen solchen Namen.

Besonders schön finde ich auch die Namen aus dem Panem-Universum: Katniss, Peeta, Primrose und wie sie nicht alle heißen. Vor allem die Bezüge zu den Pflanzen finde ich sehr schön und die Namen klingen einfach toll. Gerade Peeta fasziniert mich immer wieder, da ich das “normale” Peter total blöd finde, aber Peeta, was ja nicht viel anders klingt, finde ich echt klasse 😀

Die Namen im Harry Potter Universum mag ich im übrigen auch sehr gerne: Harry, Hermine, Ron, Draco, Ginny. Einfach, aber schön!

Und wenn wir schon über die schönsten Namen reden, sollten auch die weniger schönen erwähnt werden. An sich gibt es keinen wirklich hässlichen Namen, denke ich. Aber ich mag Namen und dann auch die jeweiligen Protas oft dann nicht, wenn ich Personen mit dem Namen kenne und die super blöd finde. Heißt ein Prota Jennifer (Jenny) oder Lydia, wird es schon etwas schwierig. Zum Glück habe ich mittlerweile aber genug liebe Vertreter der Namen kennen gelernt, dass es nicht mehr ganz so schlimm ist.

Kennt ihr das auch, dass ihr Namen deswegen nicht mögt, weil sie euch an ganz blöde Personen erinnern?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Lieschen?

Lieschen?

Lisa Sue • lvl 28 • Germanistin (M.A.) • Slawistik-Studentin • lebt in Thüringen • Hundemensch • wird nicht erwachsen • spielt Klavier • fotografiert und schminkt sich gerne • League of Legends eGirl • Sims-Gott • hat schon gelesen ehe sie lesen konnte

Lisa

Lesejahr 2020

Januar: 0
Februar: –
März: –
April: –
Mai: –
Juni: –
Juli: –
August: –
September: –
Oktober: –
November: –
Dezember: –

Eigene Bücher: –
Büchereibücher: –
Rezensionsexemplare: –

Bücher: –
eBooks: –
Hörbücher: –

Seiten: 0
0 Bücher insgesamt

Leseplanung

  • Tove Jansson: Komet im Mumintal
  • Marie Graßhoff: Neon Birds
  • Britta Sabbag: Blackwood – Briefe an mich
  • A. + B. Strugazki: Der Montag fängt am Samstag an
  • Cosima Lang: Nachtgefährten
  • Lana Rotaru: Hochmütiges Herz
  • Matthias Heine: Verbrannte Wörter
  • Emma Scott: Bring Down The Stars
  • Sebastiak Fitzek: Das Paket
  • Markus Zusak: Nichts weniger als ein Wunder
  • Dmitry Glukhovsky: Metro 2033
  • Hans Thiers: Mordfälle im Bezirk Gera II
  • Rainer Wekwerth: Pheromon
  • Morton Rhue: Dschihad Online
  • Morthon Rhue: American Hero
  • Poznanski / Strobel: anonym

Lesechallenge

2019 Reading Challenge

2019 Reading Challenge
Lisa has read 0 books toward her goal of 100 books.
hide

Gezwitscher

archiviert

Neueste Beiträge

Blogstatistik

  • 2.660 Besuche
×