[Gemeinsam Lesen] Lieber Hören oder Lesen?

Gestern habe ich es mir abends richtig gemütlich gemacht. Gemeinsam mit dem Hund habe ich mich ins Bett gekuschelt, eine Gesichtsmaske aufgelegt und dann ein neues Buch begonnen: ‘Offline’ von Arno Strobel. Mehr dazu erfahrt ihr im heutigen Gemeinsamen Lesen.

Das Gemeinsame Lesen ist eine Aktion von Schlunzenbücher und findet wöchentlich jeden Dienstag statt.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese ‘Offline’ von Arno Strobel und bin auf S. 17/364.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Ach du meine Güte.” Thomas deutete mit einem Kopfnicken auf den jungen Mann, der über den freien Platz vor den Schiffsanlegern zielstrebig auf sie zukam.

“Offline” von Arno Strobel

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe theoretisch bereits Bücher von Strobel gelesen, keines jedoch, das er allein geschrieben hat. Das liegt daran, dass ich als Poznanski-Fangirl die gemeinsamen Werke mit ihr und Strobel kenne. Nun aber wollte ich endlich einmal ein Solo-Werk meines Namensvetters lesen und habe mir in der Bücherei “Offline” mitgenommen. Bis jetzt habe ich nur den Prolog gelesen, dieser jedoch konnte mich bereits sehr überzeugen. Katrin feiert ihren Geburtstag allein. Sie macht es sich am Abend gemütlich und geht irgendwann zu Bett. Als jemand ihren Namen flüstert, wacht sie auf. In ihrer ersten Hoffnung denkt sie, ihr Freund sei doch zu einem Überraschungsbesuch aufgetaucht. Doch: Es ist ihr Smartspeaker Ella, der sich von selbst eingeschalten hat. Und nicht nur das. Ella versichert der jungen Frau, dass sie bald sterben wird. Denn er komme sie holen.

Nach diesem spannenden Romananfang war nicht nur meine Meinung gefestigt, mir niemals einen Smartspeaker ins Haus zu holen, ich war auch vollkommen drinnen im Roman. Nun hoffe ich, dass die Spannung auf den nächsten Seiten und in den nächsten Kapiteln keinen Abbruch erleidet.

4. Hörst du Hörbücher an?

Ja, aber…. Okay, blöder Anfang für die Antwort, es ist aber tatsächlich so. Mein Start mit Hörbüchern war eher holprig. Es nervt mich sofort, wenn ich zB ein einzelnes, und sei es auch noch so unwichtiges Wort nicht verstehe. Und dann spule ich zurück. Einmal. Zehnmal. Hundertmal. Bis ich es verstanden habe. Dann driften meine Gedanken ab. Und und und. Deswege höre ich zwar gerne Hörbücher und tue es auch an sich regelmäßig, jedoch brauche ich für ein einziges Buch gefühlt ein halbes Jahr, welches ich sonst vermutlich in sehr kurzer Zeit ausgelesen hätte.

Aktuell höre ich im Übrigen “Der Dunkle Schwarm” von Marie Graßhoff und bin total verliebt in die Story und die Figuren <3 Da es sich um ein Audible Only handelt, kann ich zumindest dahingehend trösten: Der Roman wurde am Wochenende für nächstes Jahr auch in gedruckter Form angekündigt.

0 0 vote
Article Rating
Lisa
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x