[Montagsfrage] Wenn ihr euch eine Sprache aussuchen könntet, in der ihr gern flüssig lesen könntet, welche wäre das?

Die heutige Montagsfrage finde ich sehr spannend, denn sie streift ein Thema, das mich momentan ohnehin sehr beschäft und über das ich auch einen Beitrag / ggf. auch eine Beitragsreihe verfassen werde: Übersetzungen bzw. das Lesen in der Nichtmuttersprache.

Nun aber zur eigentlichen Frage: Welche Sprache möchte ich fließend lesen können? Ich denke, wer mich und meinen Blog bzw. meinen Twitteraccount nur ein wenig kennt, weiß es schon: Russisch. Natürlich ist das jetzt wenig verwunderlich, bedenkt man, dass ich Slawistik mit Schwerpunkt Russistik studiere und das flüssige Lesen in Russisch ja so zu sagen eines der Hauptziele meines gesamten Studiums ist bzw. auch mein persönlicher Berufswunsch – Übersetzerin aus dem Russischen – genau das sogar erfordert.

Warum Russisch? Tja. Ich bin schon seit eh und je – teils aus privaten Gründen, teils ist es vermutlich auch einfach meinen Vorlieben geschuldet – an der russsichen Sprache und Kultur interessiert. Kennt ihr noch t.A.T.u. ? Schon damals, 2002, habe ich die Musik der Mädels geliebt – vornehmlich in der Originalsprache. Denn ihr Album gab es auch noch einmal komplett auf Russisch. Oder erinnert ihr euch an “Schwule Mädchen”? Auch in diesem Lied gibt es eine russischsprachige Passage – deswegen habe ich das Lied 2001 geliebt, als es raus kam. Als 2004 Moskau von Rammstein rauskam, ging ich meiner Mama damit auf die Nerven, mir doch UNBEDINGT beizubringen, wie man die russischen Passagen ausspricht und was sie in etwa heißen. Russisch ist für mich also wirklich schon eh und je present. Das habe ich aber so erst retrospektiv wahrgenommen, also dass mich Russisch und Russland schon immer faszinierten. Bewusst wurde mir das erst, als ich wie eine Verrückte auf den Gedanken kam: Du kannst zwar kein Russisch, aber hey, du studierst das jetzt!

Im Moment arbeite ich also im Studium fieberhaft daran, mein Russisch auf ein “nearly mothertongue”-Level zu bekommen und ich beginne allmählich damit, auch auf Russisch zu lesen. (Kommt in den Literatur-Seminaren eh ganz gut 😀 Ihr könnt euch nicht denken, wie stark die Übersetzungen abweichen. Aber dazu wie gesagt in einem eigenen Beitrag mehr!)

Abgesehen vom Russischen, würde ich aber auch gern auf Schwedisch lesen können. Oder auf Norwegisch. Und natürlich würde ich auch gern mein Lesekönnen auf Englisch verbessern. Allerdings sind das für mich alles eher sekundäre Ziele.

0 0 vote
Article Rating
Lisa
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Tina
11 Monate zuvor

Liebe Lisa,

wow, deine Vorliebe für die russische Kultur und Sprache hat sich wirklich früh gezeigt.
Ich finde es super, vor allem gehören ja auch die Buchstaben dazu – also Schrift und Sprache.
Veil Erfolg.

Liebe Grüße
Tina

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x