[Gemeinsam Lesen] Buchliebe & Klappentext

Hallo ihr Lieben ­čÖé W├Ąhrend der Dienstagmorgen f├╝r mich irgendwie doch recht produktiv ablief, kann ich das vom bisherigen Nachmittag eher nicht behaupten. Dennoch freue ich mich, auch diese Woche beim “Gemeinsamen Lesen” teilzunehmen.

Das Gemeinsame Lesen ist eine Aktion von Schlunzenb├╝cher und findet w├Âchentlich jeden Dienstag statt.

Bildergebnis für das labyrinth des fauns

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese “Das Labyrinth des Fauns” von Cornelia Funke und Guillermo Del Toro. Ich bin auf S. 65/317.

” Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird f├╝r Ofelia zur Zufluchtsst├Ątte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein K├Ânigreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.┬á
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem M├Ądchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld ├╝ber das B├Âse siegen?”

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Vidals Rasiermesser war ein wundersames Ding, mit seiner gl├Ąnzenden Klinge, rei├čender als die Z├Ąhne eines Wolfes.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Nachdem ich zu Beginn der letzten Woche ├╝ber mehrere Tweets zum Buch und dessen Erscheinen stolperte, wurde ich unglaublich neugierig. Meine “Buchbubble” war aufgeregt und da die Herrschaften sich selten irren, musste ich doch mal schauen, was dran ist. Nach dem Lesen des Klappentextes (Kleiner Vorgeschmack auf Frage 4 :D), bestellte ich das Buch sofort vor und am Dienstag oder Mittwoch, als es also erschien, konnte ich es bereits in meiner kleinen Buchhandlung abholen.

Ich bin zwar noch nicht sehr weit gekommen – Pr├╝fungen sei Dank -, aber ich habe schon so ein gutes Gef├╝hl, dass dieses Buch es auf meine Liste der Jahreshighlights wenn nicht sogar Lieblingsb├╝cher schaffen wird. Die Geschichte ist in einer eher bedr├╝ckenden Atmosph├Ąre angesiedelt, geheimnisvoll und wundersch├Ân zugleich.

Ihre Mutter sagte, M├Ąrchen h├Ątten mit der Welt nichts zu tun, doch Ofelia wusste es besser. M├Ąrchen hatten sie alles ├╝ber die Welt gelehrt.

Das Buch weist im ├ťbrigen nicht allein eine sch├Âne Geschichte auf, sondern ist selbst unglaublich sch├Ân: Wem der Umschlag bereits gef├Ąllt, der kommt im Inneren des Buches vollkommen auf seine Kosten. Die Geschichte wird n├Ąmlich mit wunder-, wundersch├Ânen Zeichnungen untermalt und es gibt eines im Buch, dass ich mir sofort rahmen und aufh├Ąngen w├╝rde. Einen kleinen Vorgeschmack kann man auch auf der Instagram-Seite des K├╝nstlers bekommen ­čÖé

4.Cover oder Klappentext, was ├╝berzeugt dich beim Kauf eines Buches eher?

Nunja, wirklich ├╝berzeugen kann mich an sich nur der Klappentext. Ein Buch kann wundersch├Ân aussehen, aber wenn mich der Inhalt nicht interessiert, bringt mir das sch├Ânste Cover nichts.

Aber nat├╝rlich wird man durch ein sch├Ânes Cover ├╝berhaupt erst auf ein Buch aufmerksam. Wenn ich durch die Bibliothek oder den Buchladen schlendere, greife ich nat├╝rlich meist zu den B├╝chern, die mich optisch ansprechen. Ob sie dann aber auch mit d├╝rfen, entscheide ich nach einem Blick auf den Klappentext.

2 thoughts on “[Gemeinsam Lesen] Buchliebe & Klappentext

  1. Hey Lisa ­čÖé

    Das Buch kenne ich vom sehen her, aber so richtig hat es mich bisher noch nicht angefixt. Ich warte da erstmal noch ein paar Meinungen ab. Ich w├╝nsche dir aber weiterhin viel Freude beim lesen ­čśÇ

    Mich muss auch am meisten der Klappentext ├╝berzeugen k├Ânnen.

    Liebe Gr├╝├če
    Andrea
    Mein Beitrag

    1. Mich hat es von Anfang an ziemlich interessiert, da es einfach so m├Ąrchenhaft klingt und ich liebe ja M├Ąrchen ├╝ber alles ­čśÇ Gern auch etwas d├╝stere. Daher passt das mit dem Buch recht gut f├╝r mich. In der Regel warte ich aber die Meinungen auch erstmal ab ­čśÇ

      Ja, der Klappentext ist definitiv das A und O, wenn ich entscheide, ob ein Buch mitdarf oder nicht. So sch├Ân ein Cover auch ist, es verspricht ja keinen guten Inhalt. Klar kann auch ein Klappentext in gewisser Weise zu viel (oder zuwenig) versprechen, aber dennoch w├╝rde ich mich da deutlich mehr drauf verlassen, als auf ein Coverdesign. Zumal ja bl├Âd gesagt ein Cover nicht viel ├╝ber das Buch selbst aussagt, eher ├╝ber das Talent des Designers ­čśÇ

      Liebe Gr├╝├če
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu.