MonatJuli 2019

[Montagsfrage] Auf Reisen lesen?

Scan (verschoben)

 Sollte man auf Reisen lesen?

Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe ihr hattet einen Ă€hnlich guten Start in die Woche. Heute geht es um ein eigentlich interessantes Thema, bei dem ich aber vermutlich nicht soooo viel sagen kann, da unsere “Reisen” etwas anders sind, als hier vermutlich gemeint.

Warum das? Ich gehöre nicht zu der Fraktion, die mal 1 oder 2 Wochen pro Jahr (oder gar mehrfach pro Jahr) wegfĂ€hrt. Meine Mama und ich fahren genau einmal im Jahr fĂŒr 2-4 Tage fort. Und wenn man es genau nimmt, sind zwei Tage davon eher halbe Tage: An- und Abreise inbegriffen. Daher ist die Zeit, die wir vor Ort haben, recht gut “durchgetaktet” und wir wissen genau, was wir anschauen wollen. Ich gerate da ehrlich gesagt bis auf die Abende im Hotel keinesfalls in Versuchung zu lesen. TatsĂ€chlich lese ich maximal im Zug auf Hin- und RĂŒckfahrt und selbst da verbringe ich oft die Zeit mit “Aus-dem-Fenster-schauen” statt zu lesen, trotz stundenlanger Fahrt. Oft nehme ich ein Buch mit und packe es nicht einmal aus dem Koffer aus.

Ich denke, das wĂ€re aber anders, wenn ich so die typischen Urlaubsreisen unternehmen wĂŒrde. Wenn die Zeit zum Sightseeing nicht ganz so begrenzt ist und man das etwas lockerer nimmt. Da gerĂ€t man denke ich eher in die Versuchung bzw. die Gefahr, den Urlaub zu verlesen.

Allerdings gehöre ich, glaube ich, auch nicht so unbedingt zu der Fraktion, die dann das Buch nicht aus der Hand legen kann bzw. all zu viel Zeit lesend verbringt. Selbst zuhause, wenn ich frei habe, vergesse ich ja ganz oft zu lesen weil ich andere Dinge einfach gerade interessanter finde 😀

Ich bin so ein Mensch, der ganz oft auch von dem Gedanken getragen wird, die Dinge so gut es geht auszunutzen wenn sich gerade eine besondere Gelegenheit bietet. In Urlauben ĂŒberkommt mich dann tatsĂ€chlich eher der Gedanke: “Jetzt bist du einmal hier, die Gelegenheit musst du nutzen und da und da und da und da hin gehen.” Ich hĂ€tte, glaube ich, auch bei einem lĂ€ngeren Urlaub, ein schlechtes Gewissen an Ort XYZ zu sitzen und die Zeit dann aber lesend zu “vertrödeln”. Lesen kann ich, wenn ich wieder zuhause bin.

[Leselaunen] Linguistics?!

Es ist schon wieder Sonntag – hach, wie die Zeit vergeht! FĂŒr mich beginnt nun die vorlesungsfreie Zeit – aber keineswegs die “freie” Zeit. Es folgen Klausuren, ich muss arbeiten und dazu darf ich noch meine große wiss. Arbeit zu Gottfried Benn (weiter)verfassen. In den Urlaub geht es dann erst gegen Ende der Semesterferien. Da nutze ich das kleine Zeitfenster im September, in dem ich wirklich – WIRKLICH – frei habe 🙂 Nun aber erstmal zu nahestehenderen Dingen: den dieswöchigen Leselaunen!

Die Aktion”Leselaunen” wird von Trallafittibooks gehostet und bietet einen (buchigen) WochenrĂŒckblick.


Lied der Woche

Skibidi. Hach. Ja ich liebe dieses Lied. Und die Romantik Version 😀 Und das Video ist so witzig. Also fĂŒr meinen doch etwas stupiden Humor.


BĂŒcher & Serien der Woche

Diese Woche kam ich mal wieder sehr selten zum Lesen, was vermutlich mit der PrĂŒfungsphase zusammenhĂ€ngt. (Ich habe es schon so oft erwĂ€hnt, aber noch einmal: es ist soooo anstrengend, ehrgeizig zu sein und ich wĂŒnsche mir meine Unbeschwertheit zurĂŒck :D) 

Positiv ist jedoch, dass ich ein Buch wieder aufgenommen habe, auf das ich mich eigentlich gefreut hatte, das ich aber einfach irgendwie vergessen hatte weiterzulesen 😀 

Dank BĂŒchereibesuch gibt es diese Woche einige “NeuzugĂ€nge” 🙂  

BÜCHER

Suzanne Collins: The Hunger Games (110/295) 
Jennifer Wolf: Morgentau (66/503)
Dmitry Glukhovsky: Text (193/302) 
Victoria Aveyard: Die Rote Königin (Hörbuch)
Cornelia Funke: Das Labyrinth des Fauns (65/318)
Hans Thiers: MordfÀlle im Bezirk Gera (70/289)

NEUZUGÄNGE

James Dashner: Die AuserwĂ€hlten – Im Labyrinth
Anton Tschechow: Dreizehn lustige ErzÀhlungen (Russisch) 
Charles Dickens: Great Expectations
Irmgard Keun: Ferdinant, der Mann mit dem freundlichen Herzen

SERIEN

Inuyasha (S01 | E07)
Atypical (S01 | E04)
Fate: Last Encore (S01 | E03)
The Asterisk War (S01 | E13)
Tote MĂ€dchen lĂŒgen nicht (S01 | E04)


Leseplanung

Dmitry Glukhovsky – Text
Suzanne Collins: The Hunger Games
J.R.Ward – Dark Lover
Josh Malerman – Bird Box
Leonie Swann -. Gray
Victoria Aveyard: Die Rote Königin
Leonie Swann -. Gray
Melanie Vogltanz – Wolfswille
Florian Freistetter: Newton
Freistetter et al.: Warum Landen Asteroiden immer in Kratern
Flake: Der Tastenficker
Jennifer Wolf: Morgentau.
Daniel Kehlmann: Tyll  
JenniferL.Armentrout: Opal

Hans Thiers: MordfÀlle im Bezirk Gera
Heinz Strunk: Der goldene Handschuh

Ceylan Scott: Auf einer Skala von 1 bis 10 
Victoria Aveyard: Die rote Königin 
Cornelia Funke: Das Labyrinth des Fauns


ungelesen | gelesen | lese/höre ich aktuell | pausiert 


Blog-Posts der Woche

[Gemeinsam Lesen] Buchliebe & Klappentext
[Montagsfrage] Aussortieren oder Behalten?

Und sonst so?

In der vergangenen Woche habe ich keinerlei PrĂŒfung geschrieben, mich aber weiterhin vorbereitet – denn diesen Donnerstag steht die Linguistics-PrĂŒfung an und ich fĂŒhle mich schrecklich unvorbereitet.

DafĂŒr habe ich die Note fĂŒr meine Russisch-Klausur erhalten und auch in dieser PrĂŒfung eine 1,3 erhalten. das freut mich natĂŒrlich sehr! Damit bin ich weiterhin auf einem sehr guten Weg, meine 1 im Gesamtdurchschnitt zu halten. (Wenn da nicht Linguistics wĂ€re, ich wette, das zieht die Noten dann total runter :D)

Letzte Woche war recht ruhig, lediglich am Freitag war ich dann doch mal unterwegs. Gemeinsam mit Mama ging’s nach Jena: zum Friseur (nur Spitzen, sollen ja schließlich wachsen!), in die Bibliothek, lecker Essen im Kolobok (Russischer Imbiss, super lecker solltet ihr mal nach Jena kommen!), Kaffee und die ein oder andere Kleinigkeit besorgen.

DarĂŒber hinaus habe ich letzte Woche viel, viel Zeit mit dem AufrĂ€umen der Wohnung meines Freundes zugebracht, damit die mal grundrein oder zumindest sauberer wird. Mein Freund zĂ€hlt nĂ€mlich nicht unbedingt zu den ordentlichen Menschen, aber da sein Vermieter sich angekĂŒndigt hatte, griff ich ihm da ein bisschen unter die Arme.

5 Dinge, auf die ich mich nÀchste Woche freue

  1. Die letzte PrĂŒfung des Semesters schreiben.
  2. Meine farbige HaarstrÀhne nachfÀrben.
  3. Keine AuftrÀge bis nÀchste Woche angenommen, also auch kaum/keine Aufgaben dahingehend.
  4. (Hoffentlich) Mehr lesen.
  5. Beginn der Semesterferien.
[Der Beitrag enthÀlt unbezahlte Werbung selbstgekaufter Produkte und Markennennungen/Namennennung]