[readtogether] Von Fisch und Vieh

Die erste Woche des Read Togethers ist vorüber und das ist natürlich der ideale Zeitpunkt, um das bisher Gelesene Revue passieren zu lassen, sowie die erste Frage zu beantworten!

Was bisher geschah…

In dieser Woche ging es bis Kapitel 9 und wir befinden uns noch nicht in der Arena. Dennoch wurde ich schon sehr klar daran erinnert, warum Peeta mein liebster #bookcrush ever ist und vermutlich für immer sein wird. Ich liebe diesen Charakter: er ist herzensgut und bodenständig. Ich denke, Peeta ist so ein Mensch, in dessen Nähe man sich einfach wohl fühlen muss. Und das wurde in den Filmen auch perfekt von Josh Hutcherson dargestellt.

Für mich war es daher besonders das Wiedersehen mit Peeta, auf das ich mich beim Reread gefreut habe! Und umso mehr freue ich mich schon auf den weiteren Verlauf der Geschichte, seine Entwicklung und ja – auch und vor allem auf seine Entwicklung später in Band 3. Aber das hat natürlich noch etwas Zeit 😀

“No, don’t let go of me,” he says. The firelight flickers off his blue eyes. “Please. I might fall out of this thing.”

Peeta

In welchem Distrikt würdest du leben und weshalb?

Ich habe schon seit Beginn der Aktion überlegt, was ich hier antworten soll. Wonach soll ich gehen, wenn es darum geht, welchem Distrikt ich angehören möchte? Mein erster Gedanke war: das Capitol. Den Menschen in diesem Distrikt geht es verdammt gut und die Bewohner bzw. deren Kinder sind sicher vor den Hungerspielen. Aber an sich ist das ja kein Distrikt und irgendwie hätte es auch einfach einen bitteren Beigeschmack, hätte ich das Capitol gewählt.

Meine Wahl fiel dann auf Distrikt 10 und Distrikt 4. Das hat schlicht und ergreifend persönliche Präferenzen. Distrikt 4 ist der Distrikt der Fischzucht. Und somit gehe ich davon aus, dass dieser Distrikt in Wassernähe liegt, die Jobs mit dem Wasser zu tun haben, usw. Als ein Mensch, der sich an Gewässern besonders wohl fühlt, würde ich mir deswegen diesen Distrikt aussuchen. Zudem ist er relativ nah am Capitol, sodass davon auszugehen ist, dass es den Menschen nicht ganz so schlecht geht.

Eine weitere Idee von mir war Distrikt 10 – und bei der Begründung lacht ihr sicher! Dieser Distrikt ist der Distrikt der Viehzucht und das bedeutet, da gibt es Tiere. Und da ich Tiere liebe und gerne mit ihnen arbeiten würde bzw. in ihrer Nähe, wäre das meine zweite Wahl. (Natürlich ist mir klar, dass Viehzucht nicht bedeutet, dass die Tiere gekuschelt werden – aber als ländlich aufgewachsener Mensch und einem Bekanntenkreis, wo schon immer Nutztiere gehalten wurden, würde ich mich dort vermutlich am meisten zuhause fühlen und wüsste auch, was auf mich zukommt!)

Wie sieht es bei euch aus? Wenn ihr in Panem leben würdet, welcher Distrikt wäre euer Zuhause?

2 thoughts on “[readtogether] Von Fisch und Vieh

  1. Hallo Lisa,

    ich zähle mich zu Distrikt 7, also zu dem Holz- und Papeterieproduzenten. Ich gehöre einfach in den Wald und in ein Karohemd.

    Liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu.