Allgemein

Tina Köpke – Royal Me

Leider habe ich den Buchgeburtstag der lieben Tina letzte Woche ganz verschwitzt, da ich so viel als Lektorin und Studentin zu tun hatte. Nun aber kommt meine Meinung zum dritten Teil einer Reihe, die ich euch wirklich nur ans Herz legen kann! 🙂

Royal Me – The Betrayal III
von Tina Köpke
Überarbeitete Neuauflage 2019
Seiten (Printausgabe): 80
New Adult, Liebesroman

Die Lage im Callahan Castle spitzt sich zu: Lina sieht sich mit der arrangierten Verlobung zu Paul konfrontiert und muss sich zwischen dem Wohl ihres Landes und ihrer großen Liebe entscheiden. Anouk ist ob der Gefühle, die sie für Alicia empfindet, verwirrt und die Situation wird nicht besser, als Magnus – ihr Mann, den sie aufrichtig liebt – anreist. Priya ist sich ihrer neuen Empfindungen zu Stallwart Callum nicht sicher und wagt ihre ersten Schritte außerhalb des goldenen Käfigs, den ihr Vater ihr in Indien auferlegte. Und Val? Maya beginnt neue, ungeahnte Seiten an ihm zu entdecken, doch kann sie ihn beschützen?

Darüberhinaus werden die Royals im Schloss allmählich unruhig, fühlen sich eingesperrt. Das wird auch nicht viel besser, als ein Attentat nur knapp verhindert werden kann. Als der Verantwortliche gestellt wird , verschlägt es allen den Atem.

Royal Me – The Betrayal ist der dritten Teil der Royal-Me-Reihe und steht seinen Vorgängern in nichts nach. Erneut gelingt es Tina Köpke, den übergeordneten sehr spannenden Handlungsstrang – die Bedrohung durch die Rebellen – mit den Einzelschicksalen und somit kleineren, weiteren Erzählsträngen zu kombinieren. Diese erzählt sie gekonnt aus der Perspektive der Protagonisten und bringt dem Leser so erneut die liebgewonnenen Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten näher.

Meiner Meinung nach ist ihr der Spannungsaufbau in diesem Buch besonders gut gelungen und der Cliffhanger am Ende ist bittersüß, sodass man gleich zum nächsten Band greifen will und vermutlich auch wird.

Erneut hat mich Tina insbesondere mit ihrem frischen, unterhaltsamen, aber nie aufgesetzt wirkenden Erzählstil fasziniert. Sie schreibt so, dass man als Leser wahrlich mitleidet, mitlach und mitfiebert. Also genau die richtige Mischung für ein Buch dieses Genres. Dabei ergeht sich die Autorin weder in platten Dialogen, noch in 0-8-15 Handlungen. Ein weiteres Mal konnte mich die Autorin voll und ganz überzeugen!

Das passt auch gut.

2 Comments

  1. Hallo liebe Lisa,
    leider konnte ich unter dem Challenge-Beitrag nicht kommentieren und habe auch keine Mailadresse gefunden, so dass ich mich hier melde. Deine beiden für die ABC-Challenge eingetragenen Bücher gelten leider nicht, da sie beide nicht die Anforderung „mindestens 250 Seiten“ erfüllen.

    Trotzdem Danke, dass du mich auf diese schöne Rezension aufmerksam gemacht hast. Das hört sich nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack an.
    LG
    Yvonne

    1. Achje, irgendwie hatte ich das nicht mehr im Kopf! Dann nehme ich die Bücher natürlich raus.

      Liebe Grüße,
      Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars stimmst du der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten zu.